News

KFW
Die KfW Bank hat den ACKON Immobilien Franchisevertrag geprüft und als förderfähig eingestuft.

"Im Jahre 2010 wird Franchising die erfolgreichste Vertriebsform sein."

J.Naisbitt,
Zukunftsforscher

Sind Sie geeignet? Was erwarten wir von Ihnen?

Die hohen Ansprüche der Kunden und die Anforderungen des Marktes im Allgemeinen an den Immobilienmakler sind sehr hoch. Der Verkauf einer Immobilie stellt eine interessanteHerausforderung dar. Sie reicht von der Immobilienaufnahme, über die Besichtigung mit Kaufinteressenten bis hin zum erfolgreichen Verkauf der Immobilie

Sie interessieren sich für Immobilien und haben gerne mit Menschen zu tun. Sie sind in der Lage, auf Menschen zuzugehen und zu begeistern; Sie sind offen und ehrlich. Sie können mit Menschen umgehen, Sie sind freundlich, haben gute Umgangsformen. Sie wollen erfolgreich sein und haben den Wille zum Erfolg und Sie möchten gerne Immobilien verkaufen.

Sie sind bereit dafür wirklich Vollgas zu geben um mit Ausdauer, Konsequenz und Disziplin die Herausforderung anzunehmen. Sie sind aktiv und bereit, neu zu lernen. Sie denken positiv und sind zielorientiert.  Als Persönlichkeit sind Sie Individualist und dabei teamfähig. Sie wollen die beste Lösung für Ihre Kunden und besitzen die nötige Hartnäckigkeit bei der Verfolgung Ihrer Ziele.

Die für den Beruf und die Tätigkeit notwendigen Fachkenntnisse, Techniken und das nötige KnowHow erlernen Sie in den ACKON- Schulungen. Wir stellen Ihnen das beste Handwerkszeug für den anspruchsvollen Beruf des Immobilienmaklers zur Verfügung und zeigen Ihnen, wie Sie damit erfolgreich eine Immobilien -Karriere beginnen können.

Ihr Profil:

  • Immobilien sind Ihre Leidenschaft
  • Gutes Auftreten ist Ihre Stärke
  • Sie sind ein offener positiver Mensch
  • Sie gehen gerne auf Menschen zu
  • Sie arbeiten gerne selbstständig
  • Sie sind freundlich und haben gute Umgangsformen
  • Sie wollen erfolgreich sein
  • Sie haben den Wille zum Erfolg

Die Tätigkeit des Immobilienmaklers

Immobilienmakler vermitteln Wohnobjekte, Gewerbeimmobilien sowie Grundstücke im Auftrag des Eigentümers an Interessenten. Der Immobilienmakler wird für eine Vermittlung vom Eigentümer beauftragt und erhält bei einem erfolgreich abgeschlossenen Kauf oder einer Vermietung eine Provision. Die Provision, auch Courtage genannt, beträgt bei Vermietungen in der Regel zwei Nettokaltmieten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und bei Immobilienverkäufen drei bis sechs Prozent des Kaufpreises. Der Immobilienmakler ist hierbei häufig auf selbstständiger Basis tätig und unterhält ein eigenes Büro, in dem er auch Kunden empfängt. Seltener sind Immobilienmakler als Angestellte für Banken, Bausparkassen oder große Immobilienvermarkter tätig.

Die Tätigkeit des Immobilienmaklers ist abwechslungsreich und gliedert sich in einen Innendienst im Büro und in Außendiensttätigkeiten, bei denen Kunden aufgesucht und Wohnobjekte präsentiert werden. Immobilienmakler müssen ein gutes verkäuferisches Talent mitbringen und die Trends des Immobilienmarktes genau kennen. Sie informieren sich regelmäßig über die aktuelle Mietpreisentwicklung, neue Immobilienprojekte sowie die langfristige Entwicklung von Stadtteilen und Wohnlagen.

Eine Immobilienmakler Ausbildung wird in Deutschland nicht angeboten; sehr wohl gelten verwandte Tätigkeiten jedoch als Zugang zum Berufsbild. Immobilienmakler haben so häufig den Beruf des Immobilienkaufmanns erlernt oder eine Ausbildung zum Betriebswirt für die Grundstücks- und Wohnungswirtschaft absolviert. Aber auch Branchenfremden mit Interesse an der Immobilienwirtschaft sowie guten kommunikativen und verkäuferischen Fähigkeiten stehen, da es keine notwendige Immobilienmakler Ausbildung gibt, die Türen zum Berufsbild offen.

Um eine Zulassung als Immobilienmakler bei der kommunalen Verwaltung zu bekommen, wird für den Job jedoch ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis vorausgesetzt. Auch dürfen Immobilienmakler aufgrund einer Insolvenz oder infolge anderweitiger Zahlungsschwierigkeiten keine Versicherung an Eides statt abgegeben haben.

Immobilienmakler haben weiterhin die Möglichkeit, sich in privaten Bildungseinrichtungen und mithilfe von Fernlehrgängen in der Immobilienbranche weiterzubilden. Die Kosten für diese freiwillige Zusatzausbildung tragen sie eigenständig.

Seite übersetzen

Kontakt

Kontakt

Presse über Ackon

GründerzeitDas Magazin "gründerzeit" hat ACKON Immobilien auf Platz Nr. 6 bei den lukrativsten neuen Franchisesystemen in Deutschland gewählt! (Sonderheft 1/2007)